Der VARM-Theorie-Lesezirkel am 12. April 2023

Thema: Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen: Archäologische Anwendungen?

Wir lesen Die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen. Überlegungen zum Kulturwandel von Alexander Gramsch, der sich erfreulicherweise bereiterklärt hat, an unserer Diskussion teilzunehmen. Damit wird der kommende Lesezirkel nach längerer Pause wieder einmal mit Anwesenheit eines/er Autor/s/in stattfinden.

In seinem Artikel hinterfragt Alexander Gramsch einige gängige Erklärungsmodelle für seltene archäologische Befunde, wie etwa Migration, Diffusion, Kolonisation oder Adaption. Fallbeispiel ist der Fund großer Mengen menschlicher Knochen im sog. Grubenring der bandkeramischen Siedlung von Herxheim bei Landau (siehe https://www.museum-herxheim.de/das-museum/#steinzeit, unter „Kultplatz Herxheim“; weitere kritische Recherche im Netz könnten hilfreich sein). Als Eröffnungsbeitrag eines Tagungsbandes zu diesem seltenen Befund nutzt er den Topos der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen nach Clifford Geertz, kombiniert mit dem Modell der Pfadabhängigkeit. Ist der Topos für das Aufbrechen archäologischer Erklärungsmodelle geeignet? Welche neuen Perspektiven eröffnet er? Was ist und wozu dient die Pfadabhängigkeit? Dies und mehr möchten wir diskutieren.

Wir lesen:

Gramsch, Alexander. 2009. Die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen. Überlegungen zum Kulturwandel. In: Zeeb-Lanz, Andrea (Hrsg.). Krisen – Kulturwandel – Kontinuitäten: Zum Ende der Bandkeramik in Mitteleuropa. Beiträge der internationalen Tagung in Herxheim bei Landau (Pfalz) vom 14. – 16.06.2009. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 172 (Bonn: Habelt Verlag 2009) 71–85. URL: https://www.academia.edu/2262361.

Um teilzunehmen, folgen Sie bitten dem folgenden LINK:
rgzm-de.zoom.us/j/82407868975?pwd=REQ4YWQremxTSDk2YkNnSGRxbkpKdz09

Es handelt sich dabei um den Link zu einem ZOOM Meeting, welchem Sie entweder ohne Anmeldung und Installation von externer Software über den Browser oder aber über die ZOOM App beitreten können. Bitte gewährt Euch, falls Ihr damit noch keine weiteren Erfahrungen habt, einige Minuten Vorlauf, damit wir pünktlich um 16.15 Uhr mit der Diskussion des Textes beginnen können.

Solltet Ihr Interesse haben regelmäßig teilzunehmen und Textzugang erhalten, schreibt uns an: stefan.schreiber[at]leiza.de.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stefan Schreiber (2023, 4. April). Der VARM-Theorie-Lesezirkel am 12. April 2023. VARM. Abgerufen am 20. Juni 2024, von https://varm.hypotheses.org/2240

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search