Im Juli wieder mit Beteiligung der Autorin – Der VARM Theorie-Lesezirkel

Mit unserer letzten Lektüre haben wir bereits einen Aspekt andiskutiert, der eine genauere Betrachtung und Beschäftigung damit erfordert, wie Funde und Befunde in Narrative akademischer Diskurse eingebunden sind bzw. werden und welche Herausforderungen, Konsequenzen und Implikationen dies mit sich bringt. Deswegen wollen wir uns im kommenden Lesezirkel mit einem Text einer Autorin aus unseren eigenen Reihen beschäftigen: Mit ihrem Aufsatz “IN GESCHICHTEN VERSTRICKT” verfolgt Kerstin Hofmann, die auch anwesend sein wird, die Spuren der Verstrickungen von Dingen, Menschen und Identitäten in Geschichten durch ihr gemeinsames In-der-Welt-Sein sowie-Werden und plädiert folgerichtig auch für eine gemeinsame Betrachtung in unseren wissenschaftlichen Erzählungen.

Kerstin Hofmann, In Geschichten verstrickt …: Menschen, Dinge, Identitäten In: 
Boschung, Dietrich et al. (Hrsgg.): Biography of Objects. München 2015, S. 87-123.


Um teilzunehmen, folgen Sie bitten dem folgenden LINK:
us02web.zoom.us/j/86727899742

Es handelt sich dabei um den Link zu einem ZOOM Meeting, welchem Sie entweder ohne Anmeldung und Installation von externer Software über den Browser oder aber über die ZOOM App beitreten können. Bitte gewähren Sie sich, falls Sie damit noch keine weiteren Erfahrungen haben, einige Minuten Vorlauf, damit wir pünktlich um 16.15 Uhr mit der Diskussion des Textes beginnen können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.