Letzter VARM Theorie-Lesezirkel 2021 findet am 08.12. digital statt

Zum Abschluss dieses Jahres möchten wir mit Doris Gerbers Artikel Geschichte und Intentionalität – ein systematischer Klärungsversuch (S.445–465) nach den Analysemöglichkeiten von Intentionalität in den Archäologien und ihrer Relevanz in den archäologischen Forschungen und ihren Geschichtsschreibungen fragen. „Fallende Blätter haben keine Geschichte, auch keine sehr kurze Geschichte“, schreibt die Philosophin Doris Gerber, „[d]enn fallende Blätter haben keine intentionalen Fähigkeiten“ und schließt damit die Natur und die Dinge aus ihren Betrachtungen und aus der Geschichte aus. Ihr Ansatz steht damit der Akteur-Netwerk-Theorie sowie des Neuen Materialismus diametral entgegen.
Gerbers Aufsatz ist Ausgangspunkt einer schriftlich geführten Diskussion in der Zeitschrift „EWE – Erwägen Wissen Ethik“ (zu deren interessante Geschichte siehe (de.wikipedia.org/wiki/Erw%C3%A4gen_Wissen _Ethik). An dieser Diskussion haben sich auch die Prähistoriker M anfred K. H. Eggert (S. 481–484) und Ulrich Veit (S. 530–533) beteiligt. Ihre Diskussionsbeiträge möchten wir ebenfalls in unsere Diskussion einbeziehen. Wichtig ist zudem die Replik von Doris Gerber auf den Seiten 538–553 (und hier die kurzen Erwiderungen auf Eggert S. 541 sowie auf Veit S. 549). Alle weiteren Beiträge können optional gelesen werden; gerne kann jeweils auch mit Bezügen zu eigenen Forschungsthemen ein besonders spannend erscheinender Kommentar kurz vorgestellt werden.

Wir lesen:
D. Gerber, Geschichte und Intentionalität – ein systematischer Klärungsversuch, in: Erwägen – Wissen – Ethik, 26 (2015), S. 455-465.


Um teilzunehmen, folgen Sie bitten dem folgenden LINK:

us02web.zoom.us/j/87939467987

Kenncode: theorie

Es handelt sich dabei um den Link zu einem ZOOM Meeting, welchem Sie entweder ohne Anmeldung und Installation von externer Software über den Browser oder aber über die ZOOM App beitreten können. Bitte gewähren Sie sich, falls Sie damit noch keine weiteren Erfahrungen haben, einige Minuten Vorlauf, damit wir pünktlich um 16.15 Uhr mit der Diskussion des Textes beginnen können.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.