Der Verbund Archäologie Rhein-Main

Ausgrabungen, Ausstellungen, Studienangebote, Vorträge, Tagungen, Workshops, Publikationen – das Spektrum der archäologischen Aktivitäten im Rhein-Main-Gebiet ist reichhaltig und vielfältig. Der 2015 gegründete Verbund Archäologie Rhein-Main (VARM) bündelt diese und eröffnet den Altertumswissenschaftlerinnen und Altertumswissenschaftlern im Rhein-Main-Gebiet somit erstmals eine gemeinsame Plattform des trans- und interdisziplinären Austausches und der gemeinsamen Forschung.

                Die Kooperationspartner des Verbundes unterstützen sich gegenseitig bei ihren diversen Aktivitäten. Ferner koordiniert VARM verschiedene interdisziplinär besetzte Arbeitsgruppen und veranstaltet Workshops und Tagungen. Dadurch soll die schon vorhandene innovative altertumswissenschaftliche Spitzenforschung im Rhein-Main-Gebiet vernetzt und der Wissenschaftsstandort national und international weiter profiliert werden.


Getragen wird der Verbund zur Zeit von der Technische Universität Darmstadt, der Goethe-Universität Frankfurt, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Hochschule Mainz, der Römisch-Germanischen Kommission Frankfurt und dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum, Leibniz-Forschungsinstitut Archäologie, Mainz.


Koordination

Felix Levenson

Ernst-Ludwig-Platz 2

55116 Mainz

felix.levenson@uni-mainz.de


Das Lenkungsgremium des Verbundes Archäologie Rhein-Main

Kai-Christian Bruhn

Hochschule Mainz

Alexandra W. Busch

Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Leibniz Forschungsinstitut für Archäologie, Mainz

Kerstin P. Hofmann

Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts, Frankfurt am Main

Franziska Lang

Technische Universität Darmstadt

Johannes Lipps

Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

Dirk Wicke

Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt am Main